Gamblersland - Online Casino Ratgeber
RSS

Archive for the ‘Casino Spiele’ Category

Die Drachen gehören zu den beliebtesten und bekanntesten Fabelwesen. In zahlreichen Filmen und Erzählungen sind Sie zu finden und regen die Phantasie an. Und eben weil die Drachen so beliebt sind, gibt es nun einen Spielautomaten, der sich genau diesem Thema widmet, den Drachen. Der Slot heißt House of Dragon und ist ab sofort online zu finden.

Auf den ersten Blick des Spielautomaten House of Dragon wird man an ein chinesische Haus erinnert. Insgesamt 5 Walzen und 20 Gewinnlinien hat der Spielautomat zu bieten. Die Einsätze können frei gewählt werden und liegen bei einem Cent bis zu zehn Cent pro aktivierter Gewinnlinie.

Bei drei identischen Gewinnsymbolen von links nach rechts auf den Walzen, stellt sich ein Gewinn ein. Als Symbole auf den Walzen findet man neben den Drachen noch , Zahlen, Buchstaben, Pfeil und Bogen und einige andere chinesische Zeichen.

Und gleich zwei Joker können dem Spieler hier zu Extra Gewinnen verhelfen.  Der chinesische Herrscher ist der ein Joker, der andere Joker ist der Drache. Der Joker kann unvollständige Gewinnreihen ergänzen und so für Extragewinne auf den Walzen sorgen. Und auch ein Scattersymbol wurde eingebaut : das Scattersymbol ist der Fächer. Kommt er zweimal oder öfter auf den Walzen, so kann man sich ebenfalls freuen.

Beim Bonusspiel gilt es treffsicher mit dem Bogen zu sein. Je genauer man die Scheibe trifft, desto höher fallen die Gewinne aus.

16 Okt 2014

House of Dragon Spielautomat

Author: Moni | Filed under: Casino Spiele

Seven Card Stud gehört neben Texas Hold´em und Omaha Hold´em zu einer der bekanntesten und am häufigsten gespielten Varianten des Poker. Seven Card Stud wird mit 52 Spielkarten und mit zwei bis neun Personen gespielt werden. Das Ziel des Spieles ist es, eine möglichst hohe Poker-Kombination zu erhalten oder aber seine Mitspieler zum aufgeben zu bewegen.

So wird gespielt:           

Vor Beginn des Spiel zahlt jeder Spieler einen Grundeinsatz, Ante genannt. Die übliche Staffelung beträgt dabei 5/10/20. Die Ante hat dabei den Wert von 5€, das Lower Limit 10€ sowie das Higher Limit einen Wert von 20€. Anschliessend erhält jeder Spieler zwei Hole Cards, diese sind verdeckt und eine Karte die offen hingelegt wird, Door genannt. Sind alle Karten verteilt, so beginnt der Spieler mit der niedrigsten offenen Karte. Dieser muss einen Mindesteinsatz im Wert der Ante setzen und darf maximal das untere Splitlimit setzen. In jeder Wettrunde darf der Einsatz drei mal gesteigert werden.

In der zweiten Wettrunde erhält jeder Spieler eine zweite offene Karte. Der Spieler der die höchste offene Kombination darf anfangen zu setzen. Dieser kann dann entweder gar keinen Einsatz setzen und checken oder aber innerhalb der Grenzen wetten. Checked der erste Spieler so kann der nächste Spieler ebenfalls checken oder einen Betrag setzen. Setzt der erste Spieler einen Betrag so muss der nächste Spieler entweder mit dem gleichen Betrag mitgehen  oder er kann erhöhen oder aussteigen. Die Wettrunde wird solange forgesetzt bis alle Spieler den selben Betrag gesetzt haben.

In der dritten Wettrunde erhalten alle Spieler eine dritte offene Karte, es folgt die dritte Spielrunde. In dieser können die Spieler nur noch zwischen dem unteren und oberen Splitlimit setzten.

In der vierten Spielrunde erhalten alle Spieler eine vierte offende Karte. Der Ablauf der vierten Spielrunde ist der selbe wie der der dritten Spielrunde.

In der letzten Spielrunde erhält jeder Spieler der sich noch im Spiel befindet eine weitere Karte, diese erhält er jedoch verdeckt. Jeder Spieler besitzt also nun 3 verdeckte und 4 offene Karten. Nun wird solange gesetzt bis alle Spieler den gleichen Betrag gesetzt haben.

Anschliessend kommt es zum sogennnaten Showdown. Der Spieler der in der letzten Spielrunde als letzter erhöht hat oder der in der letzten Wettrunde als erste gesetzt hat oder aber der in der letzten Wettrunde als erster gesprochen hat seine Karten offen hinlegen. Der Croupier stellt nun das höchste Poker Blass zusammen und verdeckt die zwei nicht verwendeten Karten. Hat ein Spieler ein besseres Blatt so kann er dieses vorzeigen. Der Gewinner erhällt den Pot. Haben zwei oder mehr Spieler ein gleich gutes Blatt, so wird der Pot aufgeteilt.

Es sind die selben Kombinationen wie beim Texas Hold´em auch möglich. Straight Flush, 4 of a kind, Full House, Flush, Straight, 3 of a kind, 2 pairs, pair und high card.

4 Aug 2010

Seven Card Stud

Author: Jacky | Filed under: Casino Spiele

Omaha Hold‘em wird meist kurz nur Omaha genannt. Omaha ist eine Variante des Kartenspiels Poker, diese hat sich aus der Variante Texas Hold‘em entwickelt. Der Spielablauf ist der selbe wie der von Texas Hold’em, jedoch bekommt jeder Spieler vier Karten wobei eine Ohama hand aus nur zwei der vier Karten besteht sowie aus drei der fünf Gemeinschaftskarten.

Spielablauf:

Bei Omaha ist ein Spieler der Geber, diese Possition wird Button genannt und verschiebt sich im Uhrzeigersinn. Die zwei Spieler die links vom Geber sitzen sind der Small Blind und der Big Blind. Diese zwei Spieler sind die einzigen Spieler die Geld im Pot haben, bevor die Karten ausgegeben werden. Nachdem die zwei Spieler ihren Einsatz in den Pot gesetzt haben, werden die 4 Hole Cards ausgegeben. Jeder Spieler erhält die Hole Cards, welche mit dem Bild nach untem vor dem Spieler platziert werden. Die erste Einsatzrunde beginnt bei dem Spieler der links von dem Spieler mit dem Big Blind sitzt und geht dann im Uhreigesinn weiter. Sobald die erste Einsatzrunde vorrüber ist, werden 3 Gemeinschaftskarten mit dem Bild nach oben in die Mitte gelegt, dieses wird der Flop genannt. Die zweite Einsatzrunde beginnt mit dem ersten Spieler der links vom Button sitzt und geht ebenfalls im Uhrzeigesinn weiter. Ist die zweite Einsatzrunde beendet, so wird eine vierte Gemeinschaftskarte aufgedeckt, dieses wird Turn genannt. Die dritte Einsatzrunde beginnt ebenfalls mit dem ersten noch übriggebliebenden Spieler der links vom Button sitzt. Jedoch werden in dieser Einsatzrunde die Einsätze im Turn verdoppelt. Ist die dritte Einsatzrunde beendet, so wird die fünfte Gemeinschaftskarte aufgedeckt, dies wird River genannt. Die vierte und letzte Einsatzrunde beginnt wie immer mit dem Spieler der zur linken des Buttons sitzt.

Das Blatt des Spieler setzt sich aus drei Gemeinschaftskarten sowie zwei Hole Cards zusammen.

Die verschiedenen Blätter:

Straight Flush: 5 aufeinanderfolgende Karten der selben Farbe (A-K-D-B-10)

Four of a Kind: vier gleiche Karten (A-A-A-A-10 oder 10-10-10-10-K)

Full House: ein Drilling sowie ein Zwilling bilden zusammen ein Full House (A-A-A-K-K)

Three of a Kind: drei gleiche Karten (A-A-A-K-10)

Pärchen: zwei gleiche Karten ( A-A-K-10-B)

Kein Paar: die höchste Karte des Blattes zählt ( A-K-D-9-8)

 Der Unterschied zwischen Texas Hold‘em und Omaha Hold’em ist, dass Omaha deutlich bessere Hände zulässt als beim Texas Hold’em. Der Spieler kann beim Omaha Hold‘em ganze sechs mögliche Kombinationen aus seinen Handkarten und Gemeinschaftskarten bilden udn hat somit eine größere Chance auf eine gute Hand.

2 Aug 2010

Omaha Hold‘em

Author: Jacky | Filed under: Casino Spiele

In Deutschland sind Glücksspielautomaten an vielen Orten vertreten. Man findet sie häufig in Kneipen, Imbissbuden und in Spielhallen. Glücksspielautomaten werden häufig auch Einarmiger Bandit genannt. Die Online Variante vom Glücksspielautomaten trägt meist den Namen seines amerikanischen Bruder dem Slot.

In einem Slotautomaten sind Walzen vorhanden, auf welchen verschiedene Symbole drauf sind. Normalerweise drehen sich in einer Slot Maschien zwischen einer und fünf Walzen. Nachdem sie eine Münze eingeworfen haben oder aber, im Online Casino, ihren Einsatz geleistet haben kann es losgehen. Drücken sie den Start-Button und warten sie ab bis die Walzen zum stillstand kommen. Bleiben die Walzen auf einer Gewinnkombination stehen, so erhalten sie einen Gewinn der in einem bestimmten Verhältnis ausgezahlt wird. Auf jeder Walze muss ein Teil der Gewinnkombination angezeigt werden, denn die Gewinnkombination ist horizontal angeordnet.

Die möglichen Gewinnkombinationen und Auszahlungsraten sind gewöhnlich auf dem Automaten bzw, online abgebildet. Bei einer Slotmaschine gibt es keine Möglichkeit das Ergebnis zu beeinflussen.

Jedoch gibt es einige Dinge, die man über Slots wissen sollte. Unter anderem sollte man wissen, dass je mehr Walzen in einem Slot vorhanden sind, desto höher ist die Gewinnausschüttung. Das liegt daran, dass bei einer höheren Walzenzahl eine niedrigere Wahrscheinlichkeit besteht eine Gewinnkombination zu erzielen. Bei Slots mit wenigen Walzen, ist die Wahrscheinlichkeit eine Gewinnkombination zu sehen höher und damit die Auszahlungsquote erheblich niedrieger.

Im Internet gibt es spezielle Spieleautomaten, bei denen es besondere Eigenschaften gibt.

Ein Progressiver Slot besitzt einen Jackpot, der solange wächste bis ein Spieler diesen gewinnt. Häufig sind hierbei mehrere Slots miteinander verbunden und der progressive Jackpot setzt sich aus den Jackpots der miteinander verbundenen Automaten zusammen.

Bei der Mulipliers Varianten ist es so, dass je mehr Münzen sie in einen Slot einwerfen bzw je höher ihr Einsatz ist, desto höher ist die Auszahlungsquote.

Beim Buy A Pays ist es so, dass mehr Symbole und Gewinnkombinationen angeboten werden, desto mehr Münzen man einwirft.

Sie sollten immer im Hinterkopf behalten, dass es immer unwahrscheinlicher wird den Jackpot zu knacken, je höher er ist und je mehr Walzen vorhanden sind. Jedoch neigt unser Verstand dazu, geringe Chancen auf einen hohen Gewinn überzubewerten.

15 Jul 2010

Einarmiger Bandit/Online Slots

Author: Jacky | Filed under: Casino Spiele

Bevor das Spiel beginnt erhält jeder Spieler eine offene Karte. Der Spieler der die höchste Karte hat,  erhält den Dealerbutton als erstes. Bei gleich hohen Karten wird nach dem Farbwerten entschieden. Die Reihenfolge ist wie folg: Pik, Herz, Karo und Kreuz. Pik hat dabei den höchsten Wert und Kreuz den niedrigsten.

Als nächstes erhalten alle Spieler die sogennanten „Hole Cards“ auch „Pocket Cards“ genannt. Diese Hole Cards bestehen aus zwei Karten die sie verdeckt in ihrer Hand halten oder aber verdeckt auf dem Tisch hinlegen. Nachdem sie die zwei Karten erhalten haben, setzten zwei Spieler am Tisch den „Big Blind“ und den „Small Blind“. Der Spieler welcher zur Linken des Spielers mit dem Dealerbutton sitzt muss den Small Blind entrichten, der Spieler der zur linken von dem Spieler der den Small Blind setzt muss den sogenannten Big Blind setzen. Die Spieler danach können sich entscheiden ob sie mitgehen möchten oder passt. Der Small Blind ist 50% vom Big Blind. Möchte der Spieler mit dem Small Blind mitgehen, dann muss dieser noch einmal 50% drauflegen.

Nun beginnt die erste Setzrunde, bei der jeder Spieler eintscheiden kann ob er oder sie mitgehen möchte oder aber seine Karten für nicht gut erklärt und aussteigt. Möchte man mitgehen, dann muss man einen Einsatz von mindestens der Höhe des Big Blinds setzen oder aber höher. Erhöht ein Spieler den Einsatz, dann müssen alle anderen Spieler die Difference von dem Höchstbetrag zahlen oder erneut den Einsatz erhöhen. Entscheidet sich ein Spieler auszusteigen nachdem ein anderer Spieler erhöht hat, dann ist dieses möglich. Jedoch verliert der Spieler seine bisher gesetzten Einsätze. Sobald alle Spieler die gleiche Anzahl an Chips gesetzt haben, geht es weiter.

Nun beginnt die Ausgabe des sogenannten „Flops“. Der Flop sind die 3 Gemeinschaftskarten welche offen auf dem Tisch ausgebreitet werden. Nun beginnt eine neue Einsatzrunde. Die Spieler können sich nun entscheiden ob sie entwerde checken möchten oder aber einen Einsatz legen möchten. Gechckt werden kann nur solange bis ein Spieler einen Einsatz setzt. Checken alle Spieler, dann wird die 4te Karte offen auf den Tisch gelegt.

Die vierte Gemeinschaftskarte heisst „Turn“.  Es beginnt eine neue Einsatzrunde, diese läuft wie der Flop ab. Der einzige Unterschied ist, dass der Mindesteinsatz für eine Erhöhung der doppelte Blind sein muss.

Die fünfte Gemeinschaftskarte heisst „River“. Bei der letzten Einsatzrunde liegen 5 Gemeinschaftskarten auf den Tisch. Alle Spieler können nun den Wert ihrer Karten sehen und versuchen einzuschätzen wieviel die Gegner haben. Es beginnt eine neue Einsatzrunde bei der wieder mindestens der doppelte Blind gesetzt werden muss. Nachdem alle Spieler den gleichen Einsatz erbracht haben, geht es weiter mit der Offenlegung der Karten.

Bei der Offenlegung wird der Gewinner des Pots ermittelt. Der Pot beinhaltet alle Einsätze die sich während des Spieles angesammelt haben. Der Gewinner ist derjenige, der den höchsten Karten Wert von 5 aus dem 7 Karten hat.

Der Dealerbutton wandert nach jeder Runde einen Spieler im Uhrzeigersinn einen Spieler weiter.

Hatte ein Spieler während des Spieles nicht mehr genug Chips und musste ALL-IN gehen, dann kam sein Einsatz in einen „Side-Pot“. Der Spieler welcher nicht alle Einsätze mitgehen konnte, kann nur den Side-Pot gewinnen.

Welche Hände es gibt:

Royalflash: Die Folge von 10 bis Ass in einer Farbe

Straight Flush: fünf aufeinanderfolgende Karten in einer Farbe

Vierling, Poker, Four of a kind: vier Karten des gleichen Wertes

Full House: Ein Drilling und ein Paar

Flush: fünf beliebige Karten einer Farbe

Straight, Strasse: fünf aufeinanderfolgende Karten, Farbe spielt keine Rolle

Drilling, three of a kind, Set: drei Karten des gleichen Wertes

Zwei Paare, two pair: Zwei Paare

Ein Paar, one pair: zwei Karten gleichen Wertes

High Card: höchste Karte

17 Jun 2010

Spielablauf Texas Hold’em

Author: Jacky | Filed under: Casino Spiele

Das Ziel des Spieles ist es die Zahl vorrauszusagen auf der die Kugel liegen bleibt.  Der Spieletisch beim Roulette wird als Tableau bezeichnet, welcher ein eigezeichnetes Spielfeld hat. Am Kopfende des Tableaus befindet sich ein sogenannter Kessel der die Zahlen in unnatürlicher Reihenfolge darstellt. Ausserdem sind die Zahlen abwechselnd mit der Farbe rot oder schwarz unterlegt mit Ausnahme von der Zahl Null. Beim Roulette wird die Null Zerro gennant und ist mit der Farbe grün unterlegt. Im Kessel wird die Kugel vom Croupier in gegengesetzter Richtung zum Lauf des Kessels eingeworfen und anschliessend darauf gewartet wo die Kugel liegen bleibt.

Vor Beginn des Spieles müssen sie ihr Bargeld in sogenannte Jetones beim Croupier eintauschen. Anschliessend muss der Spieler seine Jetons auf demTableau platzieren. Der Spieler kann seine Jetons auf eine oder mehrere Nummern legen. Ausserdem hat er die Möglichkeit seine Jetons auf eine Farbe sowie eine gerade oder ungerade Zahl zu setzen. Nachdem die Jetons gesetzt wurden wirft der Croupier die Kugel in den Kessel. Nach der Ansage Rien ne va plus (Nichts geht mehr), dürfen die Spieler ihre Hände nicht mehr in die Nähe des Tableaus begeben. Nachdem die Kugel gefallen ist, sagt der Croupier die Gewinnzahl sowie die Farbe an. Die verlorenen Jetons werden zu erst eingezogen, dann werden alle Gewinne ausbezahlt.

17 Jun 2010

Spielablauf Roulette

Author: Jacky | Filed under: Casino Spiele

Ein Online Casino das es seit 1997 gibt und mit der Software von Boss Media betrieben wird.

Gold Club Casino gehört zur schwedischen Muttergesellschaft Redbet, der auch Pullman Gaming gehört.

Das Management hat 40 Jahre Erfahrung gerade auch in Bezug auf Real Casinos.

Es steht mittlerweile auch eine no download Version für Fans von Flash Games und Usern von Mac zur Verfügung.

Natürlich gibt es auch für Highroller ein Programm.

In vielen Casinos zählt gerade Roulette nicht zu den erlaubten Spielen wenn man einen Bonus in Anspruch nimmt.

Nicht so im Gold Club, denn da kann man auch mit Bonus die Umsatzbedingungen an Roulette erfüllen.

Gold Club ist kein Casino, das hier mit irrsinnigen Bonussen von ein paar hundert Prozent wirbt, die dann einfach nicht zu erfüllen sind.

Das ist nicht die Philosophie dieses Casinos, sondern eine seriöse Bonuspolitik, man muss sich einfach in einem Casino wohlfühlen und zu der Erkenntnis gelangen, ja da kann ich beruhigt wieder einmal reinschauen und mein Glück versuchen.

Es wird immer einige Aktionen das ganze Jahr über geben.

Ausserdem, bekommt ihr über diese Seite hier nicht den üblichen €20 Begrüßungsbonus, sondern €50.

Ich kann daher dieses Casino für Roulette Liebhaber absolut empfehlen.

17 Feb 2009

Gold Club Casino

Author: Slotti | Filed under: Allgemeines, Casino Spiele

Nicht jeder will gleich die Software eines Online Casinos auf seinen Rechner downloaden. Für diejenigen von Euch, die einfach mal schnell eine Spielchen direkt online (ohne Download) und ohne Anmeldung versuchen möchten, hier einige Spiele die ihr direkt im Webbrowser spielen könnt. Wie gesagt: ohne Download, ohne Anmeldung und ohne Echtgeld:

Multihand Blackjack
European BlackJack Gold
Deuces Wild Video Poker
Cashville Video Slot
Bonus Pai Gow Poker
Roulette Gold
Euro Roulette Gold
Deuces & Joker
Cash ‘n’ Curry
Break da Bank
Jacks or Better Power Poker
Louisiana Double Video Poker
Atlantic City Blackjack
Spanish Blackjack
Sicbo
French Roulette
American Roulette
Craps
Baccarat
Pai Gow Poker
Keno
Fruit Fiesta 5 Reel
Treasure Nile
Cash Splash 5 Reel
Fruit Fiesta

Diese und viele viele andere Casino Spiele findet ihr auch im Spin Palace Casino. Dort gibt es auch eine deutschsprachige Version und wer will kann im Spin Palace natürlich auch nach Anmeldung um echt Kohle zocken.

Aber jetzt erstmal viel Spass mit den gratis Casino Spielen!

8 Nov 2008

gratis Casino Spiele

Author: Stefan | Filed under: Allgemeines, Casino Spiele
(C)opyright 1999-2013 GamblersLand.com