Gamblersland - Online Casino Ratgeber
RSS
28 Mai 2010

Geschaeftsmann verspielt 127 Millionen Dollar in Las Vegas in einem Jahr

Author: Jacky | Filed under: Allgemeines

2003 betrat der damals Multimillionär, Terrance Watanabe,  zum ersten mal ein Casino. Er endeckte seine Liebe zum Glückspiel. Der Mann der vorher mehrere Millionen Dollar im Jahr für wohltätige Zwecke gespendet hat, steht nun vor den Trümmern seiner Existenz. Im Herbst 2007 verspielte Terrance in nur wenigen Monaten 127 Millionen Dollar in den Spielhallen Caesar Pallace und Rio Casino.  Terrance hat bereits 112 Millionen Dollar seiner Schuldscheine beglichen, doch über die verbliebenen 15 Millionnen Dollar is ein Rechtsstreit ausgebrochen. Die Casinos in Las Vegas haben bedenken, dass das Geschäftsmodel mancher Casinos in Las Vegas gefährdet werden könnte.

Terrance wirft dem Caesar Pallace vor, dass seine Angestellten ihn mit Alkohol abgefüllt hätten und das obwohl er offensichtlich bereits betrunken war und des öfteren am Spieletisch eingeschlafen war. Terrance hielt sich für mehrere Monate in den beiden gennanten Casinos auf. Um Essen udn Trinken musste er sich keine Sorgen machen, dennn die Casinoangestellten sorgten sich um ihn.

Eines Tages stürzte Terrance im Rausch und verletzte sich. Angestellte brachten ihn auf sein Zimmer und gaben ihn verschreibungspflichtige Medikamte so dass er schnell weiter spielen konnte.

Es stellt sich nun die Frage, ob Terrance mit seinem Vorwürfen recht hat oder aber nur seine Schulden nicht begleichen will. Laut Gesetz ist es verboten, dass alkoholiserte an Glückspielen teilnehmen. Angestellte des Casinos sind dazu verpflichtet stark alkoholiserte Spieler dem Casino zu verweisen.

Terrance hat gute Chancen den Rechtsstreit zu gewinnen. Denn der damals erfolgreiche Geschäftsmann hatte bereits in anderen Casinos Spieleverbot erhalten. Caesar Palace sowie das Rio Casino lockten Terrance mit Übernachtungen in Luxussuiten, Konzert Tickets und vielen anderen Dingen.

Verliert Terrance den Rechtsstreit, dann droht im eine Haftstrafe von 28 Jahren, da er seine Schulden nicht begleichen kann. Er verkaufte er das von seinem Vater gegründete Handelsunternehmen sowie sein Haus.

Des Ausgange des Rechtsstreit ist von großer Bedeutung für die Casinos in Las Vegas. Gewinnt Terrance, werden die Leute in Las Vegas ausbleiben. Spieler werden Angst haben, dass sie Alkohl- und Spielesüchtig werden. Las Vegas steckt bereits in einer schlimmen Krise und befürchtet, dass diese sich durch den Prozess noch verschlimmern wird.

Kommentar schreiben

(C)opyright 1999-2013 GamblersLand.com