Gamblersland - Online Casino Ratgeber
RSS
15 Jul 2010

Bwin muss Umsatzsteuer nachzahlen

Author: Jacky | Filed under: Allgemeines

Bwin ist an der Börse von Wien notiert sowie ein bekannter Anbieter von Sportwetten. Da die PC-Server von Bwin Österreich als Betriebsstätte angesehen werden, können die Forderungen maximal bei 70 Millionen Euro liegen.

Nach einer drei Jahre andauernden Überprüfung ist das Finanzamt in Wien zu einer Entscheidung gekommen. Das zuständige Finanzamt ist der Meinung, dass Bwin für die Jahre 2002 und 2004 nicht genug Umsatzsteuer abgeführt habe. Nun ist der Sportwetten Anbieter dazu verpflichtet secheinhalb Millionen Euro an Umsatzsteuer nachzuzahlen.

Diese Nachforderung ist damit zu begründen, dass der PC-Server von Bwin in Österreich mittels der Sportwetten udn Spiele für den Markt in Österreich abgewickelt wurden. Damit stellt es eine Betriebsstätte dar.

Bwin gibt sich mit dieser Entscheidung jedoch nicht zu frieden. Die Sprecherin der Unternehmens gab bekannt, dass Bwin gegen die Entscheidung in Berufung gehen werden.

Kommentar schreiben

(C)opyright 1999-2013 GamblersLand.com