Gamblersland - Online Casino Ratgeber
RSS
18 Mai 2010

Finanz- und Wirtschaftskrise macht auch vor Las Vegas keinen halt

Author: Jacky | Filed under: Allgemeines

Zu schleuder Preisen werden Luxussuiten in der glamourösen Stadt des Spielewahnsins angeboten. Leerstehende Hotelzimmer und nicht fertig gestellte Bauten weisen auch hier in Las Vegas darauf hin, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise vor niemanden halt macht.

Investoren aus aller Welt die sich an Projekten in Las Vegas beteiligt haben, mussten eine Niderlage einstecken. Firmen gingen Konkurs und Gebäude wurden mit großer Verzögerung oder aber gar nicht fertigestellt.

Das neue City Center sollte eine neue Besuchergruppe nach Las Vegas locken. Beim City Center wurde Glamour durch ein schlichtes und elagentes Aussehen ersetzt. Stillvolle Innenausstattung und Kunstgegenstände halfen jedoch nicht dazu bei mehr Besucher nach Las Vegas zu ziehen. 6000 Hotelzimmer stehen weitesgehen leer, da die Besucherzahlen dastrisch sinken. Desweiteren stehen viele der 2000 Eigentumswohnung leer, da auch wohlhabenere Menschen in einer Zeit wie dieser lieber ihr Geld zusammenzuhalten und nicht infistieren. Aus dem Grund, das Las Vegas nach wie vor 85% an amerikanischen Besucher hat, sollte das City Center vor allem ausländische Besucher in die Stadt des glamours locken.

Kurz vor Weihnachten vergangenen Jahres, musste das Traditionscasino Binion’s einige seiner Geschäftsbereiche auf grund der Wirtschaftskrise schließen. Desweiteren stellte Las Vegas Monrail im Januar diesen Jahres einen Konkursantrag. Bereits im Jahr zu vor hatten diese den Ausbau der Monrail auf Eis gelegt. Nach Angaben von Unternehmensberatern hat die Monorail von Anfang an nicht genügend Umsatz eingefahren. Fahrgäste blieben aufgrund hoher Fahrpreise aus, ständige technische Pannen sowie überhöhte Vorstandsgehälter halfen dem Konkurs bei. Rund eine halbe Million Staatsanleihe können nicht zurück gezahlt werden.

Die einzigen die omptimistisch bleiben sind MGM. Diese hoffen auf nur eine geringe Erhöhung der Besucherzahlen.

Kommentar schreiben

(C)opyright 1999-2013 GamblersLand.com